Erste Hilfe gegen Blasenentzündung

Fast jeder kennt die Gefahren der kalten Winterzeit. Vor allem in den kalten Monaten besteht die Gefahr einer Unterkühlung des Unterleibs. Dadurch können Bakterien schnell ein leichtes Spiel haben und es kann sich eine Blasenentzündung entwickeln. Das Gewebe, welches die Blase, die Harnröhre oder auch die Harnleiter auskleidet, kann sich Aufgrund des bakteriellen Befalls schnell entzünden.

Ein Antibiotikum muss nicht immer die einzige Lösung sein. Kleine nützliche Tipps und Hilfsmittel können einer Blasenentzündung, schon bei den ersten Anzeichen wie Brennen oder Schmerzen beim Wasserlassen, entgegen wirken. Entscheidend dabei ist, dass man genügend Flüssigkeit über den Tag verteilt zu sich nimmt, im Idealfall Wasser oder Tee. Das hilft dabei, die Bakterien vom befallen Gewebe zu spülen und somit die Entzündungserscheinungen zu minimieren.

Zudem können kleine Helfer aus Omas Hausapotheke, scheinbare Wunder bewirken und so die Heilung unterstützen. Besonders die Kombinationen der pflanzlichen Präparate aus Hauhechel, Goldrute und Orthosiphon wirken harntreibend, was einen zusätzlich unterstützenden Effekt auf das Ausspülen der Bakterien bewirkt. Die positiven Nebeneffekte dabei, sind die entzündungshemmende Wirkung von Goldrute und die schmerzlindernde Wirkung von Orthosiphon.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *