Die Stimme streikt – Heiserkeit, Kratzen und häufiges Räuspern

Schnelle Hilfe wenn die Stimme streikt

Was tun, wenn Dich Heiserkeit, Kratzen und häufiges Räuspern plagt? Wie vermeidest Du das? Womit lässt sich die Stimme am besten ölen?

Auslöser für Heiserkeit, Kratzen und häufiges Räuspern ist meist eine gereizte Rachenschleimhaut. Wenn Dir viele Telefonate im Büro, ausgiebige Gespräche mit der besten Freundin, ständig Kinder, Enkel oder auch den Hund zur Räson rufen – manchmal müssen unsere Stimmbänder eine Menge aushalten. Wenn Du dann auch noch mit einer Erkältung zu kämpfen hast, ist ein Frosch im Hals schon vorprogrammiert. Um Deine Stimme zu ölen, ist viel Flüssigkeit ist wichtig und optimal. Aber Lutschtabletten mit Hyaluronsäure können schnell helfen.

Beruhigender Balsam für Mund und Rachen
Hyaluronsäure – er legt sich wie ein schützendes Gel über die Schleimhaut im Rachen.
Empfehlenswert sind Präparate mit einem sogenannten Hydro-Depot. Studien belegen, dass sie Deine Schleimhaut in Mund und Rachen mit lang anhaltender Feuchtigkeit versorgen. Das vertreibt nicht nur den Frosch in Deinem Hals, sondern lindert auch Halsschmerzen im Nu. Des Weiteren empfiehlt es sich, bereits vorbeugend auf eine ausreichende Befeuchtung der Wohnräume zu achten (etwa durch Stoßlüften, mindestens dreimal täglich für 5-10 Minuten). Auch das Aufstellen von Wasserbehältern (Fassungsvermögen mindestens 1 Liter) auf Deinen Heizkörpern sorgt im Winter für eine höhere Luftfeuchtigkeit.

Extra-Tipp bei Heiserkeit:
Flüstere nicht, denn das belastet Deine Stimmbänder noch mehr. Zur Vorbeugung solltest Du nach Lust und Laune singen! Die Stimmbänder können dabei frei schwingen – so werden sie ganz natürlich gestärkt.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *