Gemmotherapie – Wirkungsvolle Naturmedizin

Die besten Arzneien aus der Natur.

Im Frühjahr wenn die Natur wieder aus dem Winterschlaf erwacht, beginnen auch die Pflanzen zu wachsen. In den jungen Trieben egal ob Knospen, Wurzelspitzen oder Sprösslinge finden wir wirkungsreiche Heilstoffe. Die Naturextrakte, die das Wachsen der Pflanzen beschleunigen schenken uns die wertvollen Naturarzneien. Diese Knospen-Essenzen sind bei gezieltem Gebrauch eine ideale Ergänzung zur heutigen Medizin. Die sogenannte Gemmotherapie kann bei chronischen Krankheiten eine hilfreiche Stütze sein und nach einer Behandlung mit Antibiotika wirkt sie stärkend und ausgleichend im Körper. Die Gemmo-Medikamente gibt es als Spray in der Apotheke und die Anwendung erfolgt über die Mundschleimhaut, dreimal täglich, wenn nötig auch öfters.

Die Birke.

Bei der Birke sind die Knospen gut für die Nieren. Eine Frühjahrskur von vier bis sechs Wochen wäre ideal, dabei werden die Giftstoffe aus dem Körper transportiert. Auch bei Arthrose, rheumatoiden Prozessen sowie Infekten sind die Gemmo-Präparat eine wertvolle Hilfe und wirken entzündungshemmend.

Die Feige.

Entspannend und beruhigend wirkt ein Feigenextrakt. Er hilft bei innerer Anspannung, Stress und Einschlafstörungen. Auch bei einem Reizdarm hat er eine beruhigende Wirkung.

Die Heidelbeere.

Bei Harnwegsinfekten, einer akuten oder chronischen Blasenentzündung, aber auch bei einer Prostataentzündung ist eine Gemmo-Essenz aus der Heidelbeere hilfreich. Die Harnwege werden auf natürliche Weise von Keimen befreit sowie die Nieren- und Blasentätigkeit angekurbelt.

Die Johannisbeere.

Die Johannisbeere hat eine dem Kortison ähnliche Wirkung, ist entzündungshemmend und wirkt regulierend bei Fehlsteuerung wie Allergien. Die Anwendung hilft bei chronischem Schnupfen, Heuschnupfen, Asthma, Ekzemen, Migräne, Rheuma, Gicht, Arthritis und Prostatabeschwerden.

Tipp: So kannst du Gemmo-Mittel selbst herstellen und zwar ein Kilogramm Knospen mit einem Messer klein schneiden, in ein Schraubglas füllen, jeweils 10 ml Glycerin sowie unvergällten Alkohol (Apotheke) dazu geben und verschließen. Danach einmal täglich schütteln, um die Wirkstoffe herauszulösen. Nach drei Wochen die Mischung durchsieben, den Knospen-Extrakt mit je 90 ml Glyzerin und Alkohol mischen und in ein Fläschchen mit Sprühkopf füllen.

Buchtipp:Gemmotherapie. Heilen mit Knospen„von Kathrin Koll/Ulrike Keim (LINK)

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *