Hobbys die jung halten

Unser Gehirn ist zwar kein Muskel, doch es verhält sich ganz ähnlich. Um geistig fit zu bleiben, muss es trainiert werden. Dafür sollten wir es immer wieder vor neue Aufgaben stellen, die uns herausfordern und dazu Vergnügen bereiten.

Lebensfreude wirkt sich auf die Gesundheit aus. Ideal ist dafür ein Hobby, das uns auch körperlich auf Trab bringt. Dabei muss es nicht immer Sport sein. Und das am besten in Gesellschaft, denn unser Gehirn ist auch ein „soziales Organ“, das den Kontakt sucht.

Wie bleibe ich im Alter geistig agil?

Das Geheimnis, geistig jung zu bleiben,liegt in der Herausforderung. Wir müssen unserem Gehirn immer wieder neue Aufgaben geben. Kreuzworträtsel, Sudoku und Co. leisten dabei sicherlich gute Dienste. Besser ist es jedoch, Dinge zu lernen, die man im täglichen Leben und im Umgang mit anderen Menschen anwenden kann. Dazu gehört z. B. das Erlernen einer neuen Sprache bzw. das Wiederauffrischen bereits vorhandener Fremdsprachenkenntnisse. Auch ein Musikinstrument zu erlernen ist eine wundervolle Herausforderung für unser Gehirn.

Warum ist die Gemeinschaft so wichtig für meine geistige Gesundheit?

Eine Reise in das Land Ihrer neu erlernten Sprache oder die Teilnahme an einem Liederabend wären die ideale Ergänzung zu Ihrem neuen Hobby. Nichts stimuliert unser Gehirn mehr, als sich mit anderen Gehirnen auszutauschen. Die Fähigkeit zur Kooperation, die Möglichkeit, anderen Menschen mittels Sprache unsere Gefühle und Erfahrungen mitzuteilen, das lebenslange Potenzial, Neues für sich zu lernen und an andere weiterzugeben — all das hält uns vital und macht das Leben erst so richtig lebenswert. Denn Freude verdoppelt sich, wenn man sie teilt.

Gärtnern ist gut für die Seele

Unkraut zupfen, Hecken schneiden, Blumen pflanzen und gießen. Bei der Arbeit im Garten trainieren Sie jeden Muskel Ihres Körpers. Dabei sind Sie an der frischen Luft und genießen die Sonne, durch die Ihre Haut vermehrt Vitamin D produziert. Das stärkt Ihr Immunsystem und schützt vor Osteoporose. Zudem entspannen Sie im Grünen von der Hektik des Alltags, senken das Stresshormon Cortisol und damit Ihren Blutdruck.

Entdecken Sie neue Gerichte

Kochen zählt zu den gesündesten Hobbys, denn Sie können Ihre Zutaten bewusst auswählen und müssen nicht auf Fertigprodukte ausweichen. In einem Kochkurs, den zum Beispiel die VHS anbietet, lernen Sie nicht nur neue Rezepte und handwerkliche Tricks und Fertigkeiten aus der Küche kennen, sondern pflegen gleichzeitig soziale Kontakte. Das anschließende gemeinsame Essen macht besonders viel Spaß.

Fotografieren schärft den Blick

Seien Sie kreativ und entdecken Sie Fotografieren als Ihr neues Hobby. Dabei können Sie sich auf wertvolle Erinnerungsbilder der eigenen Familie und Freunde fokussieren, oder aber Sie gehen auf Erkundungstour in der eigentlich vertrauten Umgebung. Mit dem Blick durch die Kamera entdecken Sie ganz neue Wunder der Natur, die man beim schnellen Vorbeigehen im Park oder Wald leicht übersieht. Wunderschön scheinen zum Beispiel die Sonnenstrahlen durch die Blätterkronen.

Ehrenamtliches Engagement

Ob Hunde ausführen, Seniorenheime besuchen oder in der Gemeinde Hilfe anbieten. Wer sich engagiert, fühlt sich besser und kann oft mit den eigenen Sorgen leichter umgehen. Zudem ist es ein schönes Gefühl, gebraucht zu werden. Es beugt einer Einsamkeit im Alter vor, besonders wenn die Kinder das eigene Zuhause verlassen haben und in der Ferne leben.

Mit Handgefertigtem etwas Gutes tun und Freude bereiten

Kreative Tätigkeiten fördern die Geschicklichkeit und machen glücklich, wenn Sie das fertige Produkt in den Händen halten, das es so kein zweites Mal gibt. Auch die Volkshochschule bietet zahlreiche Kurse an, in denen Sie Gleichgesinnte finden und sich über Strickmuster austauschen können. Extratipp: Stricken für einen guten Zweck- fragen Sie beim Roten Kreuz, der örtlichen Kleiderkammer oder in Krankenhäusern mit Frühchen-Stationen nach, ob Bedarf an Kleidung wie warmen Socken besteht.

Tanzen fördert die Beweglichkeit und hält fit

Warum hören Sie nicht wieder einmal Musik oder schwingen Ihr Tanzbein? Die Musik und das Zusammenspiel mit dem Partner sorgen für gute Laune. Außerdem trainiert ein Tanzkurs die Konzentrationsfähigkeit und den Gleichgewichtssinn, was Stürzen im Alltag effektiv vorbeugen kann.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *