Kreativität der Schlüssel für die Seele

Kreatives Schaffen wirkt erfüllend.

Kreatives Schaffen tut gut, wirkt erfüllend und kann auch bei Krisensituationen helfen. Jeder Mensch hat die Anlage kreativ zu sein, finde heraus welche Bereiche für dich am besten geeignet sind. Die Aktivitäten helfen seelische Verkrampfungen zu lösen und Schwieriges zu verarbeiten. Nachweislich ist schon nach 45 Minuten kreativen Schaffens der Stress-Hormon-Spiegel im Blut deutlich gesunken.

Mach was mit den Händen und du nimmst die Information mit allen Sinnen auf.

Es ist einfach ein gutes Gefühl, wenn man selber was mit seinen Händen geschaffen hat, zum Beispiel hilft stricken den Blutdruck zu senken, Stress abzubauen, außerdem wird das logische Denken gefördert und das regelmäßige Klicken der Stricknadeln wirkt beruhigend, so wie ein Mantra beim Yoga.

Verknüpfungen stärken das Gehirn.

Wer kennt sie nicht mehr, die Makremee Arbeiten. Das Knüpfen von Blumenampeln, Textilien oder Schmuck war in den 70er Jahren sehr beliebt. Heute erlebt das Knoten von Blumenampeln & Co. wieder eine Neuauflage. Die Konzentration sowie Feinmotorik wird gefördert, außerdem werden die zwei Hirnhälften durch die beidseitigen Handbewegungen besser miteinander verknüpft was wiederum gut fürs Gehirn ist.

Origami eine Papierfaltkunst.

Diese japanische Faltkunst ist eine Herausforderung für Finger, Augen und Geist. Zum Falten einer Figur müssen alle Finger und beide Hände miteinander koordiniert werden wodurch unsere Feinmotorik gefördert wird. Damit alles am Ende gut zusammenpasst sind Genauigkeit und Fingerspitzengefühl sowie eine räumliche Vorstellungskraft erforderlich.

Puzzeln beruhigt und macht glücklich.

Puzzeln ist keineswegs neu und beliebt bei alt und jung. Es ist ein unkomplizierter Zeitvertreib und hat viele positive Auswirkungen auf unser Wohlbefinden. Es stärkt unser Kurzzeitgedächtnis sowie unsere Konzentration. Beim puzzeln sind wir in einem kreativen und meditativen Zustand wo durch wir entspannen und zur Ruhe kommen können. Suchen, finden, zusammensetzen und zu sehen wie ein Bild entsteht ist für viele faszinierend. Es stärkt unser Selbstbewusstsein, schafft innere Ausgeglichenheit und vielleicht steckt im Puzzeln sogar das ganze Geheimnis des Glücks.

Malen macht gute Laune.

Malen ist Yoga für die Seele, es hat viele positive Auswirkungen, Beim Malen kann man wunderschön entspannen, Kreativität und Konzentration wird gefördert und die beruhigende Wirkung löst die innere Anspannung. Ob einfache Strichmännchen oder kunstvolle Landschaften, wichtig ist nur die Beschäftigung mit Farbe, Stift und Papier. Malbücher erinnern an die Kindheit, jedoch erfreuen sich Malbücher für Erwachsene (LINK) immer größerer Beliebtheit. Zum Beispiel lässt das ruhige und gleichmäßige ausmalen von Mandalas alles andere ringsum vergessen, es hilft Stress abzubauen und das Gedächtnis wird trainiert. Auch im hohen Alter kann man das Malen noch erlernen, Volkshochschulen und auch Malschulen bieten Kurse für alle Altersklassen an.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *