Für die Urlaubsfahrt gut gerüstet.

Reisekrankheit und ihre Folgen.

Eine Reise kann anstrengend sein, vor allen Dingen wenn man unter der Reisekrankheit leidet. Sie ist ungefährlich, jedoch für die Betroffenen eine starke Belastung. Ausgelöst wird die Reisekrankheit durch gegensätzliche Bewegungsreize, die den Gleichgewichtssinn verwirren. Die Auslöser sind entgegengesetzte Signale, zum Beispiel bei einer Autofahrt, man sitzt ganz ruhig und die Landschaft rast vorbei, oder bei einer Seereise durch die schaukelnden Bewegungen vom Schiff. Das ruft bei den Betroffenen Schwindelgefühle, Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen hervor.

Reiseplanung.

Bei Planung einer Reise sollte man einiges beachten. Wichtig ist genügend zu Trinken, das kann ungesüßter Tee oder auch stilles Wasser sein, etwa 1 bis 1,5 Liter pro Person. Auch Obst sollte nicht fehlen, zum Beispiel Äpfel oder Trauben und dann noch etwas zum Knabbern, da eignen sich Vollkornkekse, Nüsse oder auch Trockenobst. Bei langen Autofahrten nach ungefähr einer Stunde Fahrzeit eine Pause einlegen. Bei Flug- oder Schiffsreisen immer wieder mal aufstehen und ein paar Schritte laufen.

Vorbeugung bei Reisekrankheit.

Damit man von der Reisekrankheit verschont bleibt, kann zur Vorbeugung eine Scheibe Ingwer gekaut werden. Wem das zu scharf ist kann auch ungesüßten Ingwertee trinken. Gegen die Übelkeit und das Erbrechen helfen auch Mittel mit dem Wirkstoff Dimenhydrinat (zum Beispiel: Ratiopharm Reisetabletten). Diese Mittel gibt es rezeptfrei in der Apotheke und sollten vor Antritt der Reise eingenommen werden.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *