Füsse sollte man vom Fachmann behandeln lassen

Unsere Füsse, die uns unser Leben lang tragen müssen, werden leider allzu oft vernachlässigt.

Gerade Diabetes Patienten, sollten ihre Füsse regelmäßig behandeln lassen. Diabetiker leiden oft unter Durchblutungsstörungen in den Füssen, wodurch sie unter kalten, oft verfärbten Füssen, aber auch dünner und trockener Haut leiden. Schlechte Wundheilung, entzündete Stellen, Nervenschädigungen und absterbendes Gewebe sind ebenfalls ein Problem, weswegen Diabetiker Füsse unbedingt in fachliche Hände gehören.

Jedoch sollten sich nicht nur Diabetiker regelmäßig um fachliche Pflege ihrer Füsse kümmern. Fusspilz ist weit verbreitet und wird oft unterschätzt. Bekämpft man ihn nicht, steckt man andere an und auch andere Stellen der Haut, können sich infizieren, im schlimmsten Fall, kann er sogar innere Organe befallen.

Vorsicht geboten ist in Schwimmbädern, Saunen oder auch bei Hotel Teppichböden.

Ihn zu beseitigen erfordert Geduld, denn die Nägel müssen über Monate regelmäßig abgeschliffen und mit entsprechenden Mitteln behandelt werden. Auch eine medikamentöse Behandlung ist möglich, ist aber mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden.

Eingewachsene Nägel, die oft mit falschem Schuhwerk zusammenhängen, sollten auch von einem Fachmann behandelt werden. Dieser setzt eine Orthonyxiespange auf und der Nagel muss dann ein ganzes Stück rauswachsen. Die Spange kann, in normalen Schuhen, ohne Probleme getragen werden.

Mit all diesen Fussproblemen, kann man sich von Arzt zu einen Podologen überweisen lassen, in den meisten Fällen, wird die Behandlung übernommen.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier im Online Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *