Mit roter Ampel gegen Zucker

Einige große Lebensmittelhersteller planen, freiwillig und europaweit ihre Produkte mit einer Nährtwert-Ampel zu kennzeichnen.

Ein hoher Gehalt an Zucker, Fett, gesättigten Fettsäuren oder Salz würde hierbei rot gekennzeichnet.

Dies wird jedoch von einigen Organisationen kritisiert und als irreführend bezeichnet. Sie finden die Industrie-Ampel lasse viele Lebensmittel gesünder aussehen, als sie tatsächlich sind. Nach diesem System würden nur wenige Produkte den roten Warnhinweis bekommen, selbst auf vielen süßen Snacks wären sie nicht vorhanden.

Experten fordern deshalb eine strengere Ampel, die schon seit 2007 bekannt ist. Diese berechnet die Farben auf der Basis von 100 g oder 100 ml eines Produkts. Bei der Industrie-Ampel hingegen, legen die Hersteller die Einheiten selber fest und nutzen dazu Portionsgrößen.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier im Online Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *