Die Abwehrkräfte stärken

Im stressigen Alltag ist oft wenig Platz, um an gesunde Ernährung zu denken. Schnell greift man deswegen zu Kapseln, Drinks oder Pülverchen.

Doch oft sind sie unnötig oder sogar schädlich. Besser ist es, frisches Obst und Gemüse auf den Speiseplan zu bringen. Nahrungsergänzungsmittel die das Immunsystem steigern sollen, sind meist unnötig und können über längere Zeit eingenommen, sogar dem Körper schaden.

Besser ist, eine ausgewogenen Kost die mindestens drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst am Tag beinhaltet.

Gerade im Winter stehen viele Gemüsesorten zur Auswahl, das macht es leicht gesunde Abwechslung, auf den Tisch zu bringen. Eintopf und Co. schmecken im Winter sowieso am besten, so kann man gut Zwiebel- und Kohlgemüse in den Speiseplan einbringen. Diese beinhalten Senföl, welches auf natürliche Weise gegen krank machende Keime hilft.

Rote Bete, Steckrüben und Kartoffeln sollten auch berücksichtigt werden, sie liefern jede Menge Mineralstoffe und Vitamine die sich positiv auf das Immunsystem auswirken.

Eine Banane zwischendurch liefert eine Extraportion Kalium, Magnesium und Vitamin B6. Zum knabbern eignen sich Sonnenblumen- und Cashewkerne und versorgen sie mit Zink.

Die Milchsäurebakterien in Naturjoghurt vertreiben andere Bakterien. Trinken ist zu jeder Jahreszeit wichtig, auch im Winter. Zwei Liter Flüssigkeit am Tag sollten es schon sein, um Infekten entgegen zu wirken. Ein Fischtag in der Woche, liefert das nötige Vitamin D und Ingwertee wirkt natürlich gegen Keime.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier im Online Shop

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *