Irrtümer über Wasser

Es gibt viele weit verbreitete Irrtümer über Wasser, hier möchte ich ein paar richtig stellen.

Die Annahme während dem essen zu trinken wäre ungesund, gehört dazu. Richtig ist, daß während dem essen zu trinken bei der Nährstoffaufnahme hilft. Auch die Verdauungssäfte werden nicht verdünnt.

Das Wasser sich unbegrenzt hält, ist auch ein Trugschluss. Einmal angebrochen sollte man eine Flasche Mineralwasser innerhalb von 3 Tagen aufbrauchen, stilles Wasser sogar am gleichen Tag.

Das Leitungswasser in Deutschland ist von hoher Qualität und kann unbedenklich getrunken werden, ausser es fliest durch alte Blei- sowie Kupferrohre. Auch bei neueren Rohren, sollte man vor dem trinken ein bis zwei Liter ablaufen lassen, denn wenn das Leitungswasser über mehrere Stunden in der Leitung steht, kann sich sogenanntes Stagnationswasser bilden. Dieses Wasser müsst ihr nicht unbedingt wegschütten, sondern könnt es zum Blumengießen verwenden.

Das Wasser gesund ist, wissen wir alle. Jedoch auch hier kann man zu viel des Guten tun. Bei übermäßigem Genuss kann es zu einer Wasservergiftung kommen, bei dieser wird das Blut zu stark verdünnt, wodurch die Salzkonzentration sinkt. Dies kann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden führen.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *