Mit den B-Vitaminen das Gedächnis fördern

Um die geistige Fitness zu steigern, hilft knobeln, rätseln und rechnen, aber das ist noch nicht ganz ausreichend, um der Demenz im Alter vorzubeugen, wichtig sind auch spezielle Vitalstoffe.

Das Gehirn ist selbstsüchtig. Um arbeiten zu können und das Wohlbefinden zu gewährleisten, zieht es sich vorrangig alle Stoffe aus dem Blut, die es gerade benötigt, wie zum Beispiel Zucker. Dieser ist, durch unsere Ernährung auch genügend vorhanden. Aber andere, wichtige Nähr- und Vitalstoffe, sind meist Mangelware. Zum Beispiel, muss es aus den Eiweissbausteinen, auch Aminosäuren genannt, der Nahrung, Botenstoffe herstellen. Diese Substanzen, sind enorm wichtig, da sie das Denken, das Gedächtnis, die Lernfähigkeit und viele weitere geistige Funktionen steuern.

Doch um geistig fit zu bleiben, ist das leider noch immer nicht ausreichend.

Das Gehirn benötigt, um geistig fit zu bleiben auch die Vitamine B6, B12 und Folsäure B9. Der Energieumsatz aus Glukose, die Bildung von Hirnbotenstoffen aus Eiweiss und der Zellaufbau aus Fetten funktionieren nur, wenn diese ausreichend zur Verfügung stehen. Ist eine gute Versorgung mit diesen Vitaminen gewährleistet, stärkt dies nicht nur unsere Konzentration, die Lernfähigkeit und das Denkvermögen, es vergrößert auch diese Hirnregionen für das Gedächtnis.

Diese Vitamine fördern nicht nur unser Gedächtnis, sie bewahren es auch vor dem schädlichen Stoffwechselabfall Homocystein in unserem Blut, welches die Gefahr von Demenz und Depressionen erhöht. Haben wir zu viel davon im Blut, versucht der Körper es auf ein unbedenkliches Maß abzubauen, wozu er speziell diese B-Vitamine verbraucht.

Die Wirkung dieser B-Vitamine reicht so weit, das sie bei älteren Menschen, mit schon vorhandener leichter Demenz, sogar den Verfall der Hirnzellen bremsen.

Am Wirkungsvollen ist es, wenn man das Gehirn mehrmals am Tag damit versorgt.

Den Tag beginnt man am besten mit Vitamin B6, dies steckt zum Beispiel in Vollkornprodukten oder Bananen.
Mittags sollten dann Nahrungsmittel mit Folsäure aus dem Speiseplan stehen. Grünes Gemüse, Salate, Tomaten und Kartoffeln gehören auf den Mittagstisch.
Zum Abendessen, sollten es dann Vitamin B12 haltige Nahrungsmittel sein. Hier eignen sich hervorragend Fisch und Austern, Rind- oder Schweinefleisch aber auch Milch und Käse.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier im Online Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *