Was hilft gegen den Handynacken

In der heutigen Zeit ist das Handy beruflich meist unentbehrlich. Aber auch Privat beschäftigt man sich oft und viel damit.

Leider tut es unserem Nacken nicht gut und auch für unsere Körperhaltung ist es schädlich.
Hilfreich ist es schon, statt dem Kopf, nur die Augen zu senken. Befolgt man diesen Rat, erspart man seinem Körper 20 Kilogramm Krafteinwirkung auf die Wirbelsäule.

Zweimal die Woche Sport treiben ist generell gut für den Körper, arbeitet man viel am Handy ist es zudem noch ein guter Ausgleich.
Schwimmen trainiert den ganzen Körper, aber auch leichte Gymnastikübungen , die man zuhause machen kann, sind schon hilfreich. Am effektvollsten sind spezielle Übungen, für die Rückenmuskulatur.

Zwischendurch kann man kleine Pausen einlegen, in denen man ein paar Lockerungsübungen macht. Dazu legen sie einfach langsam den Kopf von links nach rechts, zur jeweiligen Schulter und senken ihn soweit, bis sie einen leichten Zug in der Halswirbelsäule verspüren.
Bei langen Tätigkeiten im sitzen sollte man jede Möglichkeit für Bewegung nutzen, z.B, die Treppe statt des Auszugs nehmen.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier bei Amazon

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *