Zu viel Bequemlichkeit kann schaden

Zu viel Bequemlichkeit führt zu gesundheitlichen Problemen

Viele Berufe werden heute im sitzen ausgeübt. Man verbringt Stunden vor dem Monitor, hat kaum Bewegung, das macht sich körperlich bemerkbar.
Gesundheitliche Konsequenzen sind vorprogrammiert. Die Nackenmuskulatur verspannt sich und schmerzen im Lendenwirbelbereich, sind nicht selten.
Sportmediziner warnen vor zu viel Bequemlichkeit und geben Tipps zum Vorbeugen.

In den Alltag kann man bewusst Bewegung einbauen, das Auto etwas weiter weg parken, in der Mittagspause einen Spaziergang oder auch die Treppe statt des Aufzugs nehmen.
Zur Lockerung am Schreibtisch helfen kleine Entspannungsübungen, wie beispielsweise die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen.

Auch bei der Ernährung kann man viel tun, da der Körper bei jeder Muskelkontraktion Flüssigkeit, sowie Mineralstoffe wie Natrium, Magnesium um Calcium verbraucht. Obst und Gemüse sollten deshalb täglich auf dem Speiseplan stehen.

Besonders viel Magnesium verbraucht der Körper in Stress Momenten. Sollten sie erhöhte Reizbarkeit, Konzentrationsschwäche oder Symptome wie Augenlidzucken, nächtliche Wadenkrämpfe oder Kribbeln in den Fingern verspüren, kann das auf Magnesiummangel hinweisen. Diesen sollten sie mit einem Magnesiumpräparat ausgleichen, am besten abends vor dem schlafen gehen.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier im Online Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *