Wer rastet der rostet

Die meisten Menschen glauben, dass die Leistungsfähigkeit des Gehirn abnimmt, je älter wir werden.

Man kann jedoch selber viel dafür tun, dass die Leistungsfähigkeit des Gehirn erhalten bleibt. Durch Gedächtnisübungen und neue Aufgaben und Herausforderungen, können wir unser Denkorgan schulen und die Wahrscheinlichkeit, dass die Leistungsfähigkeit erhalten bleibt, steigern.

Durch Gedächtnisübungen, sorgen wir dafür, das sich neue, neurale Verknüpfungen bilden und die Funktion von abgestorbenen Gehirnzellen von anderen übernommen werden. Das erlernen neuer Fähigkeiten, wie malen oder eine neue Sprache lernen, erzielt einen ähnlichen Effekt. Das Gehirn kann in dem Sinne, wie ein Muskel trainiert werden.

Schon ein tägliches, zehnminütiges Gedächtnistraining führt zu positiven Effekten und es gibt zahlreiche kleine Übungen, die man in den Alltag integrieren kann.

Benutzen Sie ab und zu, zum Beispiel beim Schreiben oder Zähneputzen, die Hand, die Sie sonst dafür nicht nehmen. Tippen Sie mit dem Daumen auf die Fingerspitzen, vom Zeigefinger bis zum kleinen Finger und zurück. Erst eine Hand, dann die andere, dann beide zusammen. Erst langsam, dann schnell. Lesen Sie viel. Legen Sie ab und zu einen Text umgekehrt vor sich auf den Tisch und lesen ihn so. Denken Sie sich einen Satz aus und sprechen Sie dessen Wörter laut in umgekehrter Reihenfolge. Versuchen sie ohne Einkaufsliste einkaufen zu gehen.

Auch wichtig für unser Gehirn, sind hochwertige Nähstoffe und eine gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse.

Nützlich Produkte zu Unterstützung Deiner Gesundheit, findest Du auch hier im Online Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Aufgabe lösen! *